Rechtsstreit verhindern, bevor er entsteht:

Aus langer Erfahrung wissen wir, dass ein Rechtskonflikt und dessen Folgen einen nicht nur in der akuten Situation, sondern auch darüber hinaus vielfältig belasten können. Ebenso wissen wir, dass ein Urteil nicht immer das Ende eines Konflikts ist und oft nicht als gerecht empfunden wird.

Eine gute Rechtsschutzversicherung deckt die Kosten Ihres Rechtskonflikts, nicht aber die Zeit und Energie, die Sie dafür aufwenden (müssen). Eine smarte Rechtsschutzversicherung sorgt dafür, dass Ihnen Rechtskonflikte ganz erspart bleiben. Wir zeigen Ihnen wie das funktioniert.

 

Informieren Sie sich jetzt!

 
 
 
 
 
 

Privatbereich

Wie verhindere ich Streit beim Gebrauchtwagenkauf?

Rechnet sich das neue Auto?

Stimmen die Infos vom Verkäufer?

Ist es Top oder Flop?

Es lässt sich nicht mit letzter Sicherheit sagen, aber wir können Ihnen dabei helfen, dies besser einzuschätzen, bevor Sie das Fahrzeug kaufen.

Aus einem Gebrauchtwagenkauf entstehen sehr oft rechtliche Streitigkeiten:

- Das Auto ist etwa nicht im besprochenen Zustand
- Es sind mehr Kilometer drauf als gedacht
- Nach wenigen Wochen fährt es gar nicht mehr

Sie möchten das Auto zurückgeben und Ihr Geld zurück haben, aber der Verkäufer weigert sich. Sollte es schon so weit gekommen sein, hilft Ihnen unser Verkehrs-Rechtsschutz.

Damit es gar nicht so weit kommt, bieten wir diesen neuen Service an.

Als ARAG-Kunde übermitteln Sie uns das Kfz-Kennzeichen oder die Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN bzw. Fahrgestellnummer) und das Datum der Erstzulassung und wir schicken Ihnen die letzten beiden §57a-KFG-Gutachten zum angefragten Fahrzeug.

Verhindern Sie einen Fehlkauf mit unserer Kfz-Pickerlabfrage.

Verträge und Dokumente - Habe ich an alles gedacht?

 
 
 

In unserem ARAG Online Rechtsservice können Sie über 1.000 rechtlich geprüfte Checklisten, Musterschreiben für Verträge und Dokumente downloaden oder direkt online erstellen und anpassen - einfach, verständlich und rund um die Uhr.
Vom Kaufvertrag für ein Auto über eine Patientenverfügung bis zum Mietvertrag ist alles dabei.

Wie finde ich einen vertrauenswürdigen Mieter?

Mit dem InfoPass für Mieter

Sie wollen einen solventen und vertrauenswürdigen Mieter? Dann ist dieses Service genau richtig für Sie.
Fordern Sie jetzt einen InfoPass für Mieter an und vergewissern sich, dass Sie Ihre Wohnung in gute Hände geben.

Schützen Sie sich so gegen:

  • Mietnomaden

    Menschen, die ihre Wohnung verwüsten und dann verschwinden
  • Insolvente Mieter

    Mieter, die die Miete nicht bezahlen, weil sie finanziell dazu nicht imstande sind
  • Unseriöse Mieter

    Mieter, deren finanzielle Verhältnisse dubios sind
 

Diese Versicherungsleistung besteht für ARAG Kunden die den Vermieter-Rechtsschutz im Tarif 01/2022 versichert haben. Die Leistung erhalten Sie pro versichertem Objekt bei einem Mieterwechsel maximal einmal im Jahr.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Informieren Sie sich hier über unseren Vermieter-Rechtsschutz und unsere Mietausfallversicherung

 
 

Wie bewege ich mich sicher im Internet?

 
 
 

Jetzt Prämiengutschrift sichern

Testen Sie jetzt wie sicher Sie sich bereits online bewegen. Bei positivem Abschluss des Assessments erhalten Sie eine Prämiengutschrift von 15,- Euro für Ihren neu abgeschlossenen Vertrag zum Tarif 1/2022 oder wenn Sie einen bestehenden Vertrag auf diesen Tarif konvertieren.

Lesen Sie sich vor dem Assessment unsere Tipps durch, um Ihre Erfolgschancen zu steigern.

 
 
 

Quelle Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

 
 
 

10 Tipps für Ihre Sicherheit im Netz:

Passen Sie Ihren Webbrowser an und halten Sie ihn aktuell

Achten Sie auch darauf, dass Ihr Webbrowser immer auf dem aktuellen Stand ist. Mit Aktualisierungen werden auch Sicherheitslücken geschlossen.
Nutzen Sie ein Programm zum Blockieren von Werbung, um sich vor Malvertising, also der Verbreitung von Schadsoftware über Werbeeinblendungen, zu schützen.

Tragen Sie die Adressen für besonders sicherheitskritische Webseiten, etwa für das Onlinebanking, zunächst sorgfältig von Hand in die Adresszeile des Browsers ein und speichern Sie die eingegebene Adresse als Lesezeichen, das Sie ab dann für den sicheren Zugang nutzen.

Halten Sie Ihr Betriebssystem und andere Software aktuell

Verwenden Sie eine aktuelle Version Ihres Browsers und passen diese regelmäßig an. Nutzen Sie wenn möglich die Funktion zur automatischen Aktualisierung. 

Entfernen Sie Programme, die sie nicht länger nutzen. Je weniger Anwendungen installiert sind, desto kleiner ist die Angriffsfläche Ihres gesamten Systems.

Nutzen Sie Virenschutzprogramme und eine Firewall

In den gängigen Betriebssystemen sind ein Virenschutz und eine Firewall integriert, die schon in der Standardkonfiguration Angriffe aus dem Internet erschweren. Aktivieren Sie diese oder verwenden Sie ein Virenschutzprogramm eines anderen Anbieters.

Legen Sie unterschiedliche Benutzerkonten an

Schadprogramme haben die gleichen Rechte auf dem PC wie das Benutzerkonto, über das sie auf den Rechner gelangt sind. Als Administrator haben Sie vollen Zugriff auf fast alle Bereiche Ihres PCs. Daher sollten Sie nur dann mit Administratorrechten arbeiten, wenn es unbedingt erforderlich ist.

Verwenden Sie sichere Passwörter

Vergeben Sie für jedes Online- und Benutzerkonto ein eigenes, sicheres Passwort und ändern Sie diese regelmäßig.

Diese Kriterien gelten für ein sicheres Passwort:

- Sie müssen sich ein Passwort gut merken können.
- Je länger das Passwort ist, desto besser.
- Das Passwort sollte mindestens acht Zeichen lang sein.
- Für ein Passwort können in der Regel alle verfügbaren Zeichen genutzt werden, also Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen.
- Das vollständige Passwort sollte nicht im Wörterbuch vorkommen. Gängige Zahlenfolgen oder Tastaturmuster kommen ebenfalls als sicheres Passwort nicht in Frage.
- Einfache Ziffern oder Sonderzeichen vor oder nach einem normalen Wort zu ergänzen, ist nicht empfehlenswert.

Seien Sie vorsichtig bei E-Mails und deren Anhängen

Öffnen Sie nur Mails und Anhänge, deren Absender Sie kennen.

Falls Ihnen eine E-Mail von einem bekannten Absender seltsam vorkommen sollte, fragen Sie lieber bei der Absenderin oder dem Absender nach, ob die E-Mail tatsächlich von ihr oder ihm stammt. Nutzen Sie dabei aber nicht die in der E-Mail angegebenen Kontaktmöglichkeiten. Sie könnten gefälscht sein.

Seien Sie vorsichtig bei Downloads, insbesondere von Programmen

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie etwas aus dem Internet herunterladen, insbesondere wenn es sich dabei um Programme handelt. Meiden Sie Quellen, bei denen Sie Zweifel an der Seriosität haben. Vergewissern Sie sich vor dem Download von Programmen, ob die Quelle vertrauenswürdig ist. Nutzen Sie dafür Suchmaschinen, um gegebenenfalls mehr Informationen über den Hersteller zu erhalten oder Erfahrungsberichte von anderen Benutzerinnen oder Benutzern einzuholen.

Seien Sie zurückhaltend mit der Weitergabe persönlicher Daten

Kriminelle im Internet steigern ihre Erfolgsraten, indem sie ihre Opfer individuell ansprechen: Zuvor ausspionierte Daten, wie etwa Surfgewohnheiten oder Namen aus dem persönlichen Umfeld, werden dazu genutzt, Vertrauen zu erwecken. Persönliche Daten gelten heute als Währung im Netz und so werden sie auch gehandelt. Überlegen Sie, welchen Onlinediensten Sie Ihre persönlichen Daten anvertrauen möchten.
Auch die ungeschützte Weitergabe persönlicher Daten in offenen ungesicherten Netzen sollte vermieden werden.

Verschlüsseln Sie Ihre Daten

Besuchen Sie und geben Sie Ihre persönlichen Daten ausschließlich auf Internetseiten ein, die eine verschlüsselte Verbindung anbieten. 

Wenn Sie die Möglichkeit haben, sich über ein Virtuelles Privates Netzwerk (VPN) mit Ihrem Heimnetz bzw. dessen Router zu verbinden, können Sie auch in öffentlichen WLAN-Hotspots genauso sicher unterwegs sein, wie Sie es von zu Hause gewohnt sind. Ein VPN ist eine besonders gesicherte Verbindung zwischen zwei Punkten. Dabei wird ein Tunnel aufgebaut, z.B. von einem Smartphone durch das öffentliche Internet zu Ihrem Heimnetz, von wo aus Sie dann Ihren eigenen Internetzugang nutzen können. Moderne Router bieten oft die Möglichkeit, ein VPN einzurichten.

Sichern Sie Ihre Daten durch regelmäßige Kopien

Kommt es trotz aller Schutzmaßnahmen zu einer Infektion eines Ihrer Geräte, können wichtige Daten verloren gehen. Dies gilt ebenso bei dem Verlust eines Geräts oder einem anderweitigen Defekt. Um den Schaden möglichst gering zu halten, ist es wichtig, regelmäßig Sicherungskopien, sogenannte Backups, Ihrer Dateien auf externen Festplatten oder USB-Sticks zu erstellen. Diese Datenträger sollten nur bei Bedarf mit dem PC verbunden sein. Cloud-Dienste können für Sicherungskopien von verschlüsselten Daten herangezogen werden.

Weitere Informationen finden Sie hier (Link zu BSI)

Quelle Text und Grafik:
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Wie erkenne ich einen Fakeshop beim Onlinekauf?

Schutz vor Fake-Shops

Fake-Shops im Internet werden immer zahlreicher und zugleich schwieriger zu erkennen. Unterstützung bietet der Fake-Shop Detector (www.fakeshop.at): Die Browser-Erweiterung untersucht mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz in Echtzeit, ob es sich um seriöse oder betrügerische Onlineshops handelt. „Das Ergebnis der Analyse des Fake-Shop Detectors wird nach dem Ampelsystem angezeigt“, erläutert Projektleiterin Louise Beltzung von Watchlist Internet. „Gewarnt wird mit einem roten Symbol vor bereits bekannten Fake-Shops und den von der Künstlichen Intelligenz erkannten verdächtigen Shops.“

Online-Shops lassen sich über ein Eingabefeld auf der Website von Watchlist Internet überprüfen:

Internetbetrug erkennen, bevor Schaden entsteht

Die Watchlist Internet ist eine unabhängige Informationsplattform zu Internet-Betrug und betrugsähnlichen Online-Fallen. Sie informiert über aktuelle Betrugsfälle im Internet und gibt Tipps, wie man sich vor gängigen Betrugsmaschen schützen kann. „Informieren Sie sich regelmäßig über Fallen im Internet“, rät Thorsten Behrens, Projektleiter der Watchlist Internet. „Dadurch können Sie Fallen erkennen, bevor teurer und lästiger Schaden entsteht.“

Spielerisch Internetsicherheit trainieren

Das Cyber Security Quiz bietet einen breiten Überblick über die Herausforderungen im Internet. Die kostenlose App vermittelt spielerisch und interaktiv Wissen zu zehn verschiedenen Themen – von technischen Bedrohungen in der digitalen Welt, über den sicheren Umgang mit dem Smartphone bis hin zu Gefahren beim Online-Shopping. „Üben Sie für sich allein oder messen Sie sich in einem österreichweiten Quizduell mit anderen“, empfiehlt Valentine Auer vom Österreichischen Institut für angewandte Telekommunikation.

Das Cyber Security Quiz gibt es als Smartphone-App und als Browserversion für den Computer:

Wie löse ich Konflikte im Arbeitsumfeld?

Mit unserer Konfliktberatung - die gibt es so nur bei ARAG.

Im Gegensatz zur Mediation werden nicht beide Parteien beim Konflikt begleitet, sondern eine Partei wird unterstützt, so dass sie den Konflikt souverän handhaben kann und eine eigenständige Lösung mit dem Gegenüber herbeiführen kann.

Um die Konfliktberatung in Anspruch zu nehmen ist es nicht notwendig, dass es sich um einen rechtlichen Konflikt handelt. Die Konfliktberatung wirkt präventiv, um so mögliche rechtliche Konflikte in der Zukunft vorzubeugen.

Hier finden Sie alle Informationen zu unserem Arbeits-Rechtsschutz.

Ihre mögliche Situation
Unsere Unterstützung
Sie geraten in Ihrem Arbeitsumfeld in einen Konflikt mit einem Arbeitskollegen bezüglich eines gemeinsamen Projektes. Für Sie ist keine Lösung in Sicht. ARAG empfielt einen versierten Mediator. Mit dem Mediator gehen Sie gemeinsam den Konflikt durch, es werden Hintergründe, Bedürfnisse und Lösungsvorschläge erarbeitet. Sie haben so die Möglichkeit, während der Konfliktlösung begleitet zu werden.

Die Konfliktberatung ist im Privatrechtsschutz - gemeinsam mit dem Arbeitsrechtsschutz - in der Premiumvariante enthalten.

Kosten werden bis € 4.500,- übernommen.

Was kann ich gegen Gewalt tun?

 

Wir treten mit unserem Anti-Stalking-Rechtsschutz und web@ktiv-Rechtsschutz präventiv gegen Gewalt an, bevor Schlimmeres passiert. Wir bieten darüber hinaus auch Nicht-Kund:innen, die von Gewalt betroffen sind, rechtliche Beratung an. Mehr dazu finden Sie unter unserer Initiative ARAG – Aktiv gegen Gewalt.

 
 
 
 
 
 

Betriebsbereich

Ist der Internetauftritt meines Unternehmens rechtskonform gestaltet?

Sind meine Cookies rechtssicher?

Ist meine Datenschutzerklärung rechtskonform?

Ist mein Impressum fehlerhaft?

Ist mein Onlineshop rechtskonform gestaltet, passen die AGB?

 

Wenn Sie etwa gegen Datenschutzvorschriften verstoßen, drohen Abmahnungen und empfindliche Strafen. Wenn Sie Verbraucherrechte beschneiden, riskieren Sie die Rückabwicklung von Verträgen. Das kann nicht nur sehr aufwändig sein, sondern ist unter Umständen auch finanziell bedrohlich.

Damit Sie auf der sicheren Seite sind, stellen wir Ihnen mit dem Website-Check eine gut aufbereitete Übersicht über etwaige rechtliche Schwachstellen Ihres Internetauftritts zur Verfügung. Sie können damit auf einen Blick erkennen, welche Bereiche davon Sie sich besser nochmal genauer ansehen sollten.

Künstliche Intelligenz prüft Ihre Website auf rechtliche Stolperfallen und technische Schwachstellen. Sie erhalten ein übersichtliches Gutachten und können Ihren Webauftritt so verbessern und sicher gestalten.

Als ARAG-Kunde übermitteln Sie uns die Adresse Ihrer Website und wir schicken Ihnen eine Analyse zu Ihrer Website im übersichtlichen Format.
Wenn Ihr Unternehmen bei uns mit einem Produkt aus dem aktuellen Tarif 01/2022 abgesichert ist, stellen wir Ihnen gerne auch die Premium-Version des Website-Checks zur Verfügung, bei der bis zu 24 Unterseiten Ihres Internetauftritts überprüft werden können.
Bitte verwenden Sie im Formular als Email-Adresse eine Kontakt-Email-Adresse Ihres Internetauftritts, damit wir sicherstellen können, dass die Analyse nur in berechtigten Händen landet.

Wenn Sie noch nicht zu unseren Kunden gehören, stellen wir Ihnen den Website-Check für Ihren Internetauftritt ebenfalls zur Verfügung. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Premium-Version für unsere Kunden vorbehalten bleibt, die ihr Unternehmen bei uns mit einem Produkt aus dem aktuellen Tarif 01/2022 abgesichert haben.
Bitte verwenden Sie im Formular als Email-Adresse eine Kontakt-Email-Adresse Ihres Internetauftritts, damit wir sicherstellen können, dass die Analyse nur in berechtigten Händen landet.

 

Unsere Betriebs-Rechtsschutzkunden profitieren zusätzlich vom ARAG Rechts-Check - Lassen Sie wichtige Geschäftsdokumente von Spezialisten prüfen, auch anhand des erstellten Gutachtens des Website-Checks.
Unsere spezialisierten Anwälte prüfen Ihre Verträge, AGB oder etwa Ihr Impressum, analysieren und zeigen Ihnen auf wie Sie diese rechtlich sauber gestalten.

Was muss ich bei der Unternehmensgründung beachten?

  • Wie darf ich mein Produkt bewerben?

  • Brauche ich überhaupt eine Buchhaltung?

  • Was darf ich als Chef nicht tun?

  • Benötige ich AGB?

Die Antwort ist: Es kommt drauf an.

Damit Sie sich bei der Unternehmensgründung auf das Geschäft konzentrieren können, stellen wir unseren Gründer-Rechtsschutz-Kunden umfangreiche Unterstützung zur Verfügung. Als Gründer-Rechtsschutz-Kunde profitieren Sie von diesem Services:

  • Einmalige Gründer-Beratung, z.B. zu Fragen der Rechtsform des Unternehmens, Gewerberecht, Markenrecht bis zu € 250, –

  • Einmaliges Gründer-Vertragsservice zur Prüfung oder Erstellung eines Vertrages für das gegründete Unternehmen bis zu € 500,–

 

Diese Leistungen werden durch von ARAG ausgewählten Anwälten angeboten.

Wir beraten Sie gerne. Wenden Sie sich an unser Vertriebsteam unter 01 53102-1450 oder wenden Sie sich an Ihren Versicherungsmakler.

Wie verhindere ich Streit beim Gebrauchtwagenkauf?

Rechnet sich das neue Auto?

Stimmen die Infos vom Verkäufer?

Ist es Top oder Flop?

Es lässt sich nicht mit letzter Sicherheit sagen, aber wir können Ihnen dabei helfen, dies besser einzuschätzen, bevor Sie das Fahrzeug kaufen.

Aus einem Gebrauchtwagenkauf entstehen sehr oft rechtliche Streitigkeiten:

- Das Auto ist etwa nicht im besprochenen Zustand
- Es sind mehr Kilometer drauf als gedacht
- Nach wenigen Wochen fährt es gar nicht mehr

Sie möchten das Auto zurückgeben und Ihr Geld zurück haben, aber der Verkäufer weigert sich. Sollte es schon so weit gekommen sein, hilft Ihnen unser Verkehrs-Rechtsschutz.

Damit es gar nicht so weit kommt, bieten wir diesen neuen Service an.

Als ARAG-Kunde übermitteln Sie uns das Kfz-Kennzeichen oder die Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN bzw. Fahrgestellnummer) und das Datum der Erstzulassung und wir schicken Ihnen die letzten beiden §57a-KFG-Gutachten zum angefragten Fahrzeug.

Verhindern Sie einen Fehlkauf mit unserer Kfz-Pickerlabfrage.

Verträge und Dokumente - Habe ich an alles gedacht?

 
 
 

In unserem ARAG Online Rechtsservice können Sie über 1.000 rechtlich geprüfte Checklisten, Musterschreiben für Verträge und Dokumente downloaden oder direkt online erstellen und anpassen - einfach, verständlich und rund um die Uhr.
Vom Kaufvertrag für ein Auto bis zum Mietvertrag für ein Geschäftslokal ist alles dabei.

 
 

Das könnte Sie auch interessieren:

Mediation

Wenn sich zwei streiten, hilft ein Dritter - die nachhaltige Lösung von Konflikten.

Alle Services im Überblick

Schnell ans Ziel: Finden Sie hier alle Services für ARAG Kunden.